Nantesbuch
MOOSBRAND - LITERATUR- UND MUSIKFEST

Moosbrand Landschaftsradio vor Ort (Samstagabend)
Auslöschung. Ein Zerfall – zum Mithören im Freien

Moosbrand 2020 ist ausgebucht. Mit dem Moosbrand Landschaftsradio lässt sich trotz Corona teilzuhaben: Vor der eindrucksvollen Landschaftskulisse Nantesbuchs lassen sich die Lesungen und Konzerte auf dem Festival-Gelände rund um das Lange Haus live per Kopfhörer-Übertragung miterleben - vielleicht auf der Wiese vor dem Langen Haus mit einem Glas Wein, oder auf der Westterrasse mit Blick in die Moorwälder. Alle Besucher haben Zugang zum gastronomischen Angebot und den Begleitveranstaltungen. Die Pausen im Freien ermöglichen, auch in Zeiten von Abstand und Hygienemaßnahmen einen persönlichen Austausch mit Gästen und Künstlern.  

Hinweis Besetzungsänderung (13. Sept.)
Wegen einer Corona-bedingten Planungsänderung liest an diesem Abend August Diehl, anstatt wie angekündigt Martin Wuttke, aus Thomas Bernhards Text.

Das Samstagabend-Radio vor Ort umfasst die Lesung mit August Diehl und die Audio-Spur der Filmsequenzen:

Auslöschung. Ein Zerfall

„Dass diese durch und durch klare und großartige Natur aber von den Menschen, die sie bewohnen, gar nicht mehr zur Kenntnis genommen werde, weil sie in ihrem Stumpfsinn dazu nicht mehr imstande sind“, heißt es in Thomas Bernhards großem Vermächtnisroman Auslöschung. 
 
Vermächtnis ist „Auslöschung“ gleich in zweierlei Hinsicht: Zum einen ist der Text Bernhards letzte große Veröffentlichung, in der er einige seiner literarischen Lebensthemen noch einmal aufnimmt und ausführt, zum anderen behandelt der Roman Fragen von Erbschaft und Prägung, Tradition und Geschichte. Ort des Geschehens ist Wolfsegg, der Landsitz der Familie Murau. Anlass ist eine Beerdigung. Als Gattungsbezeichnung wählte der Autor: Ein Zerfall. 
 
Zur Dämmerung in Nantesbuch lotet August Diehl die vielschichtigen und nicht selten bitteren Kindheitserinnerungen des Protagonisten Franz-Josef Murau mit der ganzen Bandbreite seiner stimmlichen Möglichkeiten aus. Seine Lesung wird immer wieder rhythmisch unterbrochen oder kommentiert von Sequenzen aus Ferry Radax‘ Filmerzählung „Der Italiener“. 
 
Die Landschaften der Kindheit sind gesättigt mit Erinnerung. Und auch Landschaften sind keineswegs immer unschuldig. Davon hat Thomas Bernhard bereits in einem frühen Text mit dem Titel „Der Italiener“ erzählt, der Fragment geblieben ist und von dem der Autor behauptete, er habe ihn zwischenzeitlich selbst vergessen. Für den Filmemacher Ferry Radax verwandelte Bernhard dieses frühe Fragment, das im Kern schon die Erzählung des späten Romans Auslöschung enthält, in ein Drehbuch. Der Film kam 1972 heraus. Darin stiehlt sich der Sohn des Hauses Wolfsegg von der Beerdigung des Vaters weg in den Garten des Anwesens, wo er zusammen mit einem italienischen Begräbnisgast Wege und Erinnerungen abschreitet, um schließlich in einer Waldlichtung auf das schauerliche Geheimnis dieser Landschaft zu stoßen ... 
Für „Der Italiener“ erhielten Radax, Bernhard und der Kameramann Gérard Vandenberg den Adolf-Grimme-Preis für das interessanteste Experiment des Jahres 1972. 


 
Durchgehend gastronomisches Angebot von kalten und warmen Speisen bis 20.30 Uhr und Getränken bis 22.30.
Die Audio-Übertragung erfolgt über Kopfhörer, die vor Ort gegen Pfand ausgegeben werden. 

Das Mitbringen von Hunden auf das Festival-Gelände ist leider nicht möglich. 

Besetzungsänderung: Statt Martin Wuttke liest August Diehl

Details

Samstag, 19.09.20
20.30 Uhr
Einlass: 20.00 Uhr

Regulär 7 €

Geändert



Veranstaltung abgelaufen, keine Buchung mehr möglich.

Durchgehend gastronomisches Angebot von kalten und warmen Speisen bis 20.30 Uhr und Getränken bis 22.30 Uhr.

Veranstaltungsort

Bad Heilbrunn: Langes Haus

Karpfsee 12
83670 Bad Heilbrunn

Transfer

Die Buchung eines Transfers ist leider nicht mehr möglich.

Mit

Kontakt

+ 49 (0)8046 2319 115 veranstaltungen@stiftung-nantesbuch.de

Ähnliche Veranstaltungen

Samstag
19.09.20

Samstag, 19.09.20
MOOSBRAND - LITERATUR- UND MUSIKFEST
Moosbrand Landschaftsradio vor Ort (Samstagnachmittag)
Menschen in Landschaften – zum Mithören im Freien

Drei Lesungen plus Konzert per Kopfhörer im Freien auf dem Festivalgelände zu erleben

Regulär 10 €

Veranstaltung abgelaufen, keine Buchung mehr möglich.

Details anzeigen

Samstag
19.09.20

Samstag, 19.09.20
MOOSBRAND - LITERATUR- UND MUSIKFEST
Moosbrand Landschaftsradio von fern (Samstagnachmittag)
Menschen in Landschaften – zum Mithören im Netz

Drei Lesungen plus Konzert per Audiostream im Netz zu erleben. Mit Christoph Luser, Thomas M. Peters, Juliane Köhler und dem Boulanger-Trio

Regulär 5 €

Veranstaltung abgelaufen, keine Buchung mehr möglich.

Details anzeigen

Samstag
19.09.20

Samstag, 19.09.20
MOOSBRAND - LITERATUR- UND MUSIKFEST
Moosbrand Landschaftsradio von fern (Samstagabend)
Auslöschung. Ein Zerfall – zum Mithören im Netz

Geändert

Geändert

Lesung mit August Diehl per Audiostream im Netz zu erleben

Besetzungsänderung: Statt Martin Wuttke liest August Diehl

Regulär 5 €

Veranstaltung abgelaufen, keine Buchung mehr möglich.

Details anzeigen

Sonntag
20.09.20

Sonntag, 20.09.20
MOOSBRAND - LITERATUR- UND MUSIKFEST
Moosbrand Landschaftsradio vor Ort (Sonntag)
Das Ideal – Paradise Lost – zum Mithören im Frein

Paradiesische Matinée mit Ulrich Noethen, Norbert Scheuer und Musik von Duo Aliada per Kopfhörer im Freien auf dem Festivalgelände zu erleben. Anschließend Picknick

Regulär 10 €

Sonntag
20.09.20

Sonntag, 20.09.20
MOOSBRAND - LITERATUR- UND MUSIKFEST
Moosbrand Landschaftsradio von fern (Sonntag)
Das Ideal. Paradise Lost – zum Mithören im Netz

Paradiesische Matinée mit Ulrich Noethen, Norbert Scheuer und Musik von Duo Aliada per Audiostream im Netz zu erleben

Regulär 5 €
Reduziert

Sonntag
20.09.20

Sonntag, 20.09.20
MOOSBRAND - LITERATUR- UND MUSIKFEST
Moosbrand Landschaftsradio: Das Ideal – Paradise Lost
Paradise Lost

© Stiftung Nantesbuch
© Stiftung Nantesbuch
Paradiesische Matinee mit Autorenlesung, Gespräch, Lesung mit Musik und Picknick im Freien
Warteliste: Bitte wenden Sie sich per Mail an veranstaltungen@stiftung-nantesbuch.de oder rufen Sie an unter 08046 2319 115.

Details anzeigen

© Stiftung Nantesbuch
© Stiftung Nantesbuch