Nantesbuch
SONDERVERANSTALTUNG

Verändern und Versprechen
Der Klimawandel und das Medien-Klima - Gepräch und Lesung

Edward Burtynsky, Dandora Land ll #3, Plastics Recycling, Nairobi, Kenya, 2016
Edward Burtynsky, Dandora Land ll #3, Plastics Recycling, Nairobi, Kenya, 2016

Klimawandel und Medien-Klima 
Zwischen Bestürzung, Bio-Avocado und Business as usual 
Gespräch mit Petra Pinzler und Irene Neverla 

Mediale Darstellungen sind für viele Menschen die zentrale Informationsquelle zum weltweiten Klimawandel. Sie warten mit einer breiten Klaviatur an Kommunikatoren, Botschaften und Darstellungsformen auf. Was aber bewirkt diese umfassende, in Schüben wiederkehrende Präsenz des Themas in den Köpfen der Menschen? 
Und wie kommt das Anthropozän in die Redaktionen? Wie können Medien über das wichtigste Problem der Menschheit so berichten, dass es die Leser, Hörer und Zuschauer auch erreicht, sie vielleicht sogar zu einer Veränderung ihres Verhaltens motiviert und damit eine umweltfreundlichere Politik und nachhaltiges Wirtschaften erleichtert? 


Hütten 
Lesung mit Petra Ahne 

Die Hütte regt wie kein zweites Haus die Fantasie an: Klein, abseits von der Gesellschaft und ihren Werten und Zwängen, rührt sie an etwas in jedem, der sie ansieht. Sie erzählt von der uralten Erfahrung, einen Raum zu schaffen, der Welt und Natur ausschließt, aber auch von Einsiedlern und Außenseitern, von Not und Überlebenskampf – und immer wieder hält sie ein Versprechen bereit: auf ein anderes, ehrlicheres, naturverbundenes Leben. Eine Hütte und kein Haus sollte es deshalb auch sein, als Petra Ahne und ihre Familie ein Domizil auf dem Land suchten. Der Bau warf Fragen nach dem Wesen dieses kleinsten Hauses auf, und so hat sich Petra Ahne auf die Spur der Hütte gemacht. Sie ist mit Alexis de Tocqueville zu den Blockhütten der amerikanischen Siedler gereist und mit den Überlebenden einer gescheiterten Antarktis-Expedition zu dem wind- umtosten Obdach auf Elephant Island. Sie hat einen Mann getroffen, der seit 55 Jahren allein in einer Hütte lebt, hat die Hüttenträume von früher mit denen von heute verglichen. Heute mehr denn je hinterfragt die Hütte, was wichtig ist und wie wir leben wollen. 
Zum Abschluss der Thementage Anthropozän liest sie Texte aus ihrem Buch „Hütten – Obdach und Sehnsucht“ aus der Reihe „Naturkunden“ im Verlag Matthes & Seitz Berlin.

Details

Sonntag, 17.11.19
10.30 Uhr
Einlass: 09.45 Uhr

Regulär 18 €
Ermäßigt 14 €

Buchen

Veranstaltungsort

Bad Heilbrunn: Langes Haus

Karpfsee 12
83670 Bad Heilbrunn

Shuttle

Shuttle ab P&R Aidenbachstraße München 9.20 Uhr (Fahrzeit ca. 55 Minuten) und ab Bhf. Penzberg 10.05 Uhr (Fahrzeit ca. 15 Minuten). Rückfahrt ab Langes Haus 13.45 Uhr (3 €).

Mit

Kontakt

+ 49 (0)846 2319 115 veranstaltungen@stiftung-nantesbuch.de

Ähnliche Veranstaltungen

Dienstag
27.08.19

Dienstag, 27.08.19
SONDERVERANSTALTUNG
Anthropocene – The Human Epoch. Film von Edward Burtynsky
Open Air bei Kino Mond und Sterne in München

Photo courtesy of Anthropocene Films Inc. © 2018
Photo courtesy of Anthropocene Films Inc. © 2018
Filmabend in Kooperation zwischen Kino, Mond und Sterne und der Stiftung Nantesbuch im Vorfeld der Thementage "Anthropozän – Die Spur des Menschen" in Nantesbuch, 15. bis 17. November 2019

Regulär 7 € einheitlich

Photo courtesy of Anthropocene Films Inc. © 2018
Photo courtesy of Anthropocene Films Inc. © 2018
Freitag
15.11.19

Freitag, 15.11.19
SONDERVERANSTALTUNG
Die Spur des Menschen
Eröffnungsabend mit Impulsvorträgen und Podiumsdiskussion

Photo courtesy of Anthropocene Films Inc.
Photo courtesy of Anthropocene Films Inc.
Vertreter aus Geologie, Politik, Wissenschaftsjournalismus und Literaturwissenschaft stellen ihre Perspektiven und Fragen zum Anthropozän gegenüber

Regulär 18 €
Ermäßigt 14 €

Photo courtesy of Anthropocene Films Inc.
Photo courtesy of Anthropocene Films Inc.
3 Tage
15.-17.11.19

3 Tage, 15.- 17.11.19
SONDERVERANSTALTUNG
Anthropozän - Die Spur des Menschen
Veranstaltungpass - Alle Veranstaltungen der drei Thementage im Paket

Edward Burtynsky, Nickel Tailings #35, Sudbury, Ontario 1996
Edward Burtynsky, Nickel Tailings #35, Sudbury, Ontario 1996
Impulsvorträge, Diskussionen, Lesungen und Edward Burtynskys Film "Anthropocene - The Human Epoch" – Drei Thementage zu den zentralen Fragen der Zukunft von Mensch und Erde

Regulär 60 €
Ermäßigt 40 €

Edward Burtynsky, Nickel Tailings #35, Sudbury, Ontario 1996
Edward Burtynsky, Nickel Tailings #35, Sudbury, Ontario 1996
Samstag
16.11.19

Samstag, 16.11.19
SONDERVERANSTALTUNG
Menschenzeit – Rinderzeit
Nachhaltigkeit in Haltung und Fleischgenuss

„Auerochse“ zur extensiven Beweidung im Nantesbucher Haselbachtal; Bild: Elias Hassos
„Auerochse“ zur extensiven Beweidung im Nantesbucher Haselbachtal; Bild: Elias Hassos
Zweiteiliger Nachmittag: Nachhaltigkeit in Haltung und Fleischgenuss (geführter Spaziergang); Menschenzeit oder Rinderzeit: Wer prägt den Planeten? (Impuls und Diskussion) – mit Karl Schmid und Joachim Strobl

Regulär 18 €
Ermäßigt 14 €

„Auerochse“ zur extensiven Beweidung im Nantesbucher Haselbachtal; Bild: Elias Hassos
„Auerochse“ zur extensiven Beweidung im Nantesbucher Haselbachtal; Bild: Elias Hassos
Samstag
16.11.19

Samstag, 16.11.19
SONDERVERANSTALTUNG
Anthropocene – The Human Epoch
Filmabend mit Edward Burtynsky anschließend Künstlergespräch - in englischer Sprache

Edward Burtynsky, courtesy Galerie Springer, Berlin / Nicholas Metivier Gallery, Toronto
Edward Burtynsky, courtesy Galerie Springer, Berlin / Nicholas Metivier Gallery, Toronto
Einmal die Erde umrundend, fängt Edward Burtynsky in sieben Kapiteln Schönheit und Schrecken veränderter oder zerstörter Landschaft ein

Regulär 18 €
Ermäßigt 14 €

Edward Burtynsky, courtesy Galerie Springer, Berlin / Nicholas Metivier Gallery, Toronto
Edward Burtynsky, courtesy Galerie Springer, Berlin / Nicholas Metivier Gallery, Toronto