Nantesbuch
SONDERVERANSTALTUNG

Anthropocene - The Human Epoch - Film von Edward Burtynsky
Open Air bei Kino Mond und Sterne in München

Photo courtesy of Anthropocene Films Inc. © 2018
Photo courtesy of Anthropocene Films Inc. © 2018

Vom 15. bis 17. November 2019 veranstaltet die Stiftung Nantesbuch im Langen Haus die Thementage Anthropozän - Die Spur des Menschen

Bereits im Vorfeld dieser groß angelegten Veranstaltung zeigt die Stiftung Nantesbuch Edward Burtynskys bildgewaltigen Film-Opus "Anthropocene - The Human Epoch" Open Air im Kino, Mond und Sterne im Münchner Westpark. 

Wir bewundern die Natur – und verändern und zerstören sie nachhaltig. Die Filmemacher zeigen in ihrem bildgewaltigen Dokumentarfilm ANTHROPOCENE – THE HUMAN EPOCH Schönheit und Schrecken von menschlichen Eingriffen in die Natur: So wiegen sich in sonnendurchwebten Nebelwolken majestätisch langsam sonderbare Wesen: Es sind gigantische Abraumbagger in der Wüstenei des deutschen Braunkohle-Tagebaus. 
Der Dokumentarfilm besucht 20 Länder von Chile bis Nordrhein-Westfalen und umrundet dabei einmal die Erde. Die grandiosen wie grauenhaften Bilder wirken für sich und werden nur sparsam kommentiert. In Europa debütierte der Film im Januar 2019 auf der Berlinale. 

In ihrem bildgewaltigen Film-Epos „Anthropocene – The Human Epoch“ (2018) dokumentieren der kanadische Fotograf Edward Burtynsky (*1955) zusammen mit den Filmemachern Jennifer Baichwal und Nicholas de Pencier die Eingriffe des Menschen in die Natur. Einmal die Erde umrundend, fängt Burtynsky in sieben Kapiteln Schönheit und Schrecken veränderter oder zerstörter Landschaften ein: Faszinierend gelb und paradiesisch-türkis leuchten die Atacama-Salzseen des Lithiumabbaus in Chile, später taucht aus feinen Nebelwolken die urzeitlich anmutende Wüstenei des Braunkohle-Tagebaus in Deutschland auf, bis die letzte Einstellung des Films apokalyptisch flammende Türme aus gestapelten Elfenbeinzähnen zeigt, die in den schwarzen Nachthimmel lodern. Die gleichermaßen grandiosen wie grauenhaften Bilder wirken für sich und werden nur sparsam kommentiert. In Europa debütierte der Film im Januar 2019 auf der Berlinale. 

87 Min., Regie: Jennifer Baichwal, Nicholas de Pencier, Edward Burtynsky
FSK: 0

 

Details

Dienstag, 27.08.19
21.00 Uhr
Einlass: 19.30 Uhr

Regulär 7 € einheitlich

Buchen

Open Air Kino Vorstellung im Westpark München. Bitte Decken mitbringen.

Ähnliche Veranstaltungen

Sonntag
07.07.19

Sonntag, 07.07.19
AUSSTELLUNG
Flügelschlag - Insekten in der zeitgenössischen Kunst - Ausstellung im Museum Sinclair-Haus vom 7. Juli bis 13. Oktober 2019
Eröffnung der Ausstellung

Mirko Baselgia, Antupada, 2012
Mirko Baselgia, Antupada, 2012
Eine Ausstellung in Kooperation mit dem Senckenberg-Museum Frankfurt

Veranstaltung abgelaufen, keine Buchung mehr möglich.

Details anzeigen

Mirko Baselgia, Antupada, 2012
Mirko Baselgia, Antupada, 2012