Nantesbuch
FEIERABEND

Wie wollen wir leben? Lebensformen in Stadt und Land
Kamingespräch mit Ralf Otterpohl, Andrea Taubenböck und Samo Darian

Bild: Thomas Dashuber
Bild: Thomas Dashuber

Sind unsere Lebensformen noch zeitgemäß? Während viele Bewohner des ländlichen Raumes auf der Suche nach Kultur- und Konsumangeboten in die Städte abwandern, sehnen sich Städter oftmals  nach einem naturnäheren Lebensstil, wie ihn das Landleben scheinbar verheißt. Im Zuge der Landflucht wird in Städten der Wohnraum knapp, während auf dem Land Schulen und Krankenhäuser schließen. Gleichzeitig schaffen soziale Segregation, Zuzug, technischer Fortschritt und Digitalisierung Parallelgesellschaften, die oft nur noch wenige kulturelle Berührungspunkte aufweisen. Wie jeder Umbruch birgt diese Entwicklung Risiken und Chancen zugleich, darunter die Möglichkeit, Gesellschaft neu zu denken und neue Lebensräume zu entwerfen, welche die Vorteile von Tradition und Moderne vereinen.
Wie können wir die lebendige Vielfalt unserer Gesellschaft auf ein gemeinsames Fundament von Werten und Begegnungen setzen?  Welche Lebensformen braucht eine zugleich global und lokal vernetzte Gesellschaft? Und: Was können wir von Seiten der Kunst und der Natur hierzu lernen?
Zu diesen Fragen lädt die Stiftung Nantesbuch Vertreter von Organisationen wie auch engagierte Einzelpersonen ein, gemeinsam mit Experten aus den Bereichen Kunst, Natur und Gesellschaft ins Gespräch zu kommen. Ziel dieses Austauschs am Kaminfeuer ist nicht zuletzt die Bildung eines aktiven Netzwerks zum Thema Strukturwandel. 
Das Gespräch begleiten der Gewässerschutz-Experte und Autor von „Das neue Dorf“ Professor Ralf Otterpohl, die Geschäftsführerin der Stiftung Wertebündnis Bayern, Dr. Andrea Taubenböck und der Leiter des Programms "TRAFO - Modelle für Kultur im Wandel", Samo Darian. 

Details

Donnerstag, 09.05.19
19.00 Uhr
Einlass: 18.30 Uhr

Regulär 12 €
Ermäßigt 8 €

Buchen

Auf Wunsch zusätzlich buchbar: Shuttle ab Tutzing S-Bahn oder Penzberg Bahnhof (3 €)

Veranstaltungsort

Bad Heilbrunn: Langes Haus

Karpfsee 12
83670 Bad Heilbrunn

Mit

Kontakt

+49 (0)8046 2319 115 veranstaltungen@stiftung-nantesbuch.de

Ähnliche Veranstaltungen

Dienstag
12.02.19

Dienstag, 12.02.19
FEIERABEND
Dritte Natur
Aktuelle Debatten über das Verhältnis von Kultur und Natur

Vortrag, Gespräch und Lesung mit Andreas Rötzer, Steffen Richter und Marion Poschmann. Eine Kooperation mit dem Verlag Matthes & Seitz Berlin.

Veranstaltung abgelaufen, keine Buchung mehr möglich.

Details anzeigen

Donnerstag
04.04.19

Donnerstag, 04.04.19
FEIERABEND
Schmetterlinge – Ihre Bedeutung und ihr Verschwinden
Lesung und Werkstattgespräch mit Josef H. Reichholf und Jo Lendle

Schmetterlinge sind bunt, schön – und eine verschwindende Spezies. Weil er letzteres nicht hinnehmen will, hat der Biologe und Bestsellerautor Josef H. Reichholf ein Buch geschrieben.
Dienstag
09.04.19

Dienstag, 09.04.19
FEIERABEND
Tönendes Wetterleuchten
Jutta Bosch – Continuum "Passio" und Künstlergespräch

Jutta Bosch, Continuum, Passio, 1992
Jutta Bosch, Continuum, Passio, 1992
Multi-Media-Präsentation mit Arien aus der Matthäus-Passion und Künstlergespräch mit Jutta Bosch und Jörg Garbrecht
Jutta Bosch, Continuum, Passio, 1992
Jutta Bosch, Continuum, Passio, 1992
Dienstag
21.05.19

Dienstag, 21.05.19
FEIERABEND
Auf der Suche nach dem verlorenen Paradies - Die Geschichte der europäischen Gartenkunst
Ein multimedialer Abend mit Hans von Throta

Girolamo Porro, Grundriss des botanischen Gartens in Padua, aus: L'Horto dei semplici di Padova, Venedig 1591
Girolamo Porro, Grundriss des botanischen Gartens in Padua, aus: L'Horto dei semplici di Padova, Venedig 1591
Gärten haben sehr viel mehr zu erzählen als gemeinhin angenommen – Sie sind die unterschätzteste aller Kunstformen.
Girolamo Porro, Grundriss des botanischen Gartens in Padua, aus: L'Horto dei semplici di Padova, Venedig 1591
Girolamo Porro, Grundriss des botanischen Gartens in Padua, aus: L'Horto dei semplici di Padova, Venedig 1591
Donnerstag
06.06.19

Donnerstag, 06.06.19
FEIERABEND
Die Wiese - Irdisches Paradies und Hotspot der Biodiversität
Ein Wiesen-Streifenzug durch Wort, Kunst und Film mit Georg Toepfer und Michael Ohl

Lebensraum Wiese in Nantesbuch - Bild: Elias Hassos
Lebensraum Wiese in Nantesbuch - Bild: Elias Hassos
Der Lebensraum Wiese in Kultur- und Wissenschaftsgeschichte und in seiner Bedeutung für Naturerfahrung und Naturschutz
Lebensraum Wiese in Nantesbuch - Bild: Elias Hassos
Lebensraum Wiese in Nantesbuch - Bild: Elias Hassos
Donnerstag
27.06.19

Donnerstag, 27.06.19
FEIERABEND
Es tönt jahrtausendalt der Nagelfluh - Wenn Steine klingen
Konzert mit dem Ensemble Laetare

Bild: Elias Hassos
Bild: Elias Hassos
Klaus Fessmann und das Ensemble Laetare bringen den Nagelfluh von Nantesbuch und Jahrmillionen alte Granitsteine aus Süddeutschland zum Klingen
Bild: Elias Hassos
Bild: Elias Hassos
Samstag
06.07.19

Samstag, 06.07.19
FEIERABEND
Von Gärten und Brennnesseln
Chorkonzert mit dem via-nova-chor München draußen und drinnen und Lesung von Ludwig Fischer

Bild: Susanne Hesping
Bild: Susanne Hesping
Wenn das Gartenpanorama von Nantesbuch zu Gesang wird
Bild: Susanne Hesping
Bild: Susanne Hesping