Nantesbuch
FEST

Tag der Natur - Wasser
Eine gemeinsame Veranstaltung des ZUK Benediktbeuern, der Jugendsiedlung Hochland und der Stiftung Nantesbuch

Foto: Franz Kimmel
Foto: Franz Kimmel

Eine gemeinsame Veranstaltung des Zentrum für Umwelt und Kultur in Benediktbeuern , der Jugendsiedlung Hochland in Königsdorf  und der Stiftung Nantesbuch auf ihrem Gelände in Bad Heilbrunn. 

Drei Einrichtungen in der Region, die in ihren Aktivitäten von Natur und Nachhaltigkeit bestimmt sind. Gemeinsam gestalten sie am 15. Juli 2018 einen Tag der Natur zum Thema Wasser. 
Alle drei Akteure laden an diesem Tag herzlich zum Besuch ein. An allen drei Standorten warten Informationen und ein vielfältiges Programm auf Natur-Interessierte von Jung bis Alt. 

Tag der Natur 
Sonntag, 15. Juli
10.00 - 16.00 Uhr
Eintritt frei

Weitere Informationen 


Drei Standorte am Wasser
Im trockenen, heißen Sommer lockt uns das Wasser, es erfrischt und belebt. Anlass genug, zwischen Trinkflasche und Badevergnügen diesem spannenden Grundelement einmal nachzuspüren. Wasser ist im Wortsinn das verbindende Element des Tages. 

Alle drei Standorte sind von fließenden Gewässern geprägt: 
Das Zentrum für Umwelt und Kultur liegt am Ufer der Loisach.
Die Jugendsiedlung Hochland bezieht die Flusslandschaft der Isar in ihre Aktivitäten ein.
Das Gelände der Stiftung Nantesbuch ist von Mooren und Feuchtwiesen geprägt, durch die sich, nach seiner Renaturierung, der Haselbach wieder ausschweifend schlängelt.

Jeder der drei Standorte kann am Tag der Natur Ausgangspunkt für eine spannende "Wasser-Tour" sein, aber auch der Besuch nur einer einzigen Einrichtung lohnt sich, denn jede Institution ist auch an den beiden Partner-Orten vertreten. 

Jugendsiedlung Hochland 
Rothmühle 1, 82549 Königsdorf

Mit allen Wassern gewaschen
Als Wasserstandort kann man bei der Jugendsiedlung Hochland dem nassen Element buchstäblich "auf den Grund" gehen. Das Wasser sitzt hier immer mit im Boot: Beim Wasserlehrpfad als "virtuelles Wasser", an der Isarkiesbank mit dem Thema Naturnutz vs. Naturschutz und im öko-logisch! betriebenen Bildungshaus.
In der Jugendsiedlung Hochland ist außerdem das ZUK Benediktbeuern mit einer "Bachsafari" vor Ort und die Stiftung Nantesbuch präsentiert ihre Kunstaktion "Wasser-Stände", bei der die Künstler Gregor Passens sowie Matias Becker mit Lehm modellieren werden, der vom Gelände in Nantesbuch stammt. 

Stiftung Nantesbuch 
Langes Haus, Karpfsee 12, 83670 Bad Heilbrunn

Wasser wohin man sieht
Wasser durchsetzt das gesamte Gelände der Stiftung Nantesbuch: klar fließt es im Haselbach, torfdurchtränkt ruht es im Moor, lebensspendend sickert es in die lehmigen Schichten des Bodens. Die Renaturierung von Wasserläufen und die Wiedervernässung der Moore spielen in den landschaftspflegerischen Aktivitäten der Stiftung Nantesbuch eine herausgehobene Rolle. Am Tag der Natur steht die aktuelle Renaturierung des Haselbachs im Mittelpunkt. Vor Jahrzehnten begradigt, durchschnitt der Haselbach das flache Tal östlich von Gut Nantesbuch in schnurgerader Linie. Anfang 2018 wurde sein Lauf mithilfe historischer Karten in sein altes Bett zurückverlegt. Ausschweifend mäandert der Haselbach nun wieder durch die Wiesen.
Mit vielen Informationen, spritzigen Lesungen für Erwachsene und Kinder und künstlerischen Aktionen zum Thema Moor stellt die Stiftung Nantesbuch die Renaturierung und das Element Wasser aus den Perspektiven von Kunst und Natur vor.
In Nantesbuch sind außerdem die Jugendsiedlung Hochland mit ihrem Isarflussmodell und das ZUK Benediktbeuern mit einer Mikroskopierstation vor Ort. 
Am Vorabend zum Tag der Natur findet ein großes Open-Air mit der Franui Musicbanda und der Tölzer Stadtkapelle statt, bei dem es ebenfalls ums Wasser geht. John von Düffel liest dazu aus seinem Buch "Vom Wasser".

Zentrum für Umwelt und Kultur 
Zeilerweg 2, 83671 Beneditkbeuern

Wasser als Lebensraum
Im Zentrum für Umwelt und Kultur steht Wasser als Lebensraum im Fokus: Beim Blick durch das Mikroskop auf das Leben in einem Wassertropfen, bei der Erforschung von Tümpel- und Teichbiotopen und bei Beobachtungen der Biberplätze im Moor lassen sich eine Vielzahl unterschiedlichster Lebewesen entdecken. Beim Spaziergang vom Maierhof über das Klostergelände hinaus zum Naturlehrgebiet laden vielfältige Stationen zum Experimentieren, Entdecken und Gestalten ein.
Am ZUK ist außerdem die Stiftung Nantesbuch mit ihrer Kunstaktion "Wasser-Stände" vor Ort, bei der die beiden Künstler Elke Härtel und Florian Froese-Peeck Wasser und Holz aus dem Haselbachtal zum Leben erwecken. Die Jugendsiedlung Hochland präsentiert ein Isarflussmodell.


Das Programm im Überblick
 

JUGENDSIEDLUNG HOCHLAND, KÖNIGSDORF

10.00 - 16.00 Uhr 
Wo steckt wie viel Wasser drin?  
Wasserlehrpfad

11.00 - 13.30 Uhr
Workshop 
Naturnutz vs. Naturschutz

10.00 - 16.00 Uhr
Bachsafari (Zentrum für Umwelt und Kultur)

10.00 - 16.00 Uhr
Wasser-Stände
Kunstaktion für Jung und Alt (Stiftung Nantesbuch)


STIFTUNG NANTESBUCH, BAD HEILBRUNN

10.00 - 16.00 Uhr
Wasser-Stände
Kunstaktion für Jung und Alt

11.00 - 15.00 Uhr
Informationen zur Renaturierung im Haselbachtal

11.00 - 13.00 Uhr
Wassererzählungen
Lesung mit John von Düffel

12.00 - 14.00 Uhr
Der kleine Wassermann
Lesung für Kinder ab 6 Jahren

10.00 - 16.00 Uhr
Mikroskopieren (Zentrum für Umwelt und Kultur)

10.00 - 16.00 Uhr
Isarflussmodell (Jugendsiedlung Hochland)


ZENTRUM FÜR UMWELT UND KULTUR,  BENEDIKTBEUERN

10.00 - 12.00 Uhr
Mikroskopieren im Maierhof

10.00 - 12.00 Uhr
Tümpelsafari im Erlebnisbiotop 

10.00 - 15.00 Uhr
Werte-Wasser-Bar im Kloster-Innenhof

12.30 - 15.00 Uhr
Wasserenergie im Energiepavillon

12.30 - 15.00 Uhr
Biberführung
Klangpfad im Naturlehrgebiet

10.00 - 16.00 Uhr
Isarflussmodell (Jugendsiedlung Hochland)

10.00 - 16.00 Uhr
Wasser-Stände
Kunstaktion für Jung und Alt (Stiftung Nantesbuch)

Eintritt an allen drei Standorten frei


Bewegen
Die Besucher bewegen sich am Tag der Natur selbständig zwischen den drei Standorten. Die Reihenfolge der Besuche ist frei wählbar. Auch der Besuch nur einer oder zweier der Institutionen ist möglich.

An allen drei Standorten gibt es geeignete Picknick-Plätze für eine mitgebrachte Brotzeit. Verpflegung und Getränke können auch vor Ort erworben werden.

Parkmöglichkeiten sind an allen drei Standorten vorhanden.


Radltour

Es besteht die Möglichkeit zu einer ganztägigen geführten Tour auf dem eigenen Rad. 
Mit Streckencoach Frank Hoffmann werden alle drei Veranstaltungsorte mit jeweils einer Verweilstunde vor Ort angefahren. 
Strecke: fast ausschließlich über feste Forst- und Wirtschaftswege 
Durchschnittsgeschwindigkeit: ca. 15 km/h 
Schwierigkeitsgrad: leicht; geeignet für Trekking-, Mountain- oder E-Bikes

Tour: 
9.00 Uhr Start Langes Haus Nantesbuch 
10.15 Uhr Ankunft ZUK Benediktbeuern
11.15 Uhr Abfahrt 
12.00 Uhr Ankunft Langes Haus Nantesbuch 
13.00 Uhr Abfahrt 
14.00 Uhr Ankunft Jugendsiedlung Hochland 
15.00 Uhr Abfahrt 
16.15 Rückkehr Langes Haus


Teilnahme kostenfrei

Details

Sonntag, 15.07.18
10.00 Uhr
Einlass: 10.00 Uhr

Veranstaltung abgelaufen, keine Buchung mehr möglich.

Parkmöglichkeiten vorhanden, Dauer der Veranstaltung von 10 - 16 Uhr

Veranstaltungsort

Bad Heilbrunn: Langes Haus

Karpfsee 12
83670 Bad Heilbrunn

Kontakt

+49 (0)8046 2319 115 veranstaltungen@stiftung-nantesbuch.de