Nantesbuch

Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg

Hochschule Ottersberg © Prof. Bernd Müller-Pflug

Klasse Prof. Cony Theis, HKS Ottersberg ( Hannah-Winona Kreß, Marisa Müller, Leonie Nünning (nicht im Bild), Beatrice-Isabell Berlin, Clara Kramer, Lea Jungmann, Cony Theis, Leon Louis Bohlsen, Kira Keune, Janina Diekmann)

Die Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg ist eine staatlich anerkannte Fachhochschule für angewandte Wissenschaften und Kunst. Europaweit gehört sie zu den größten Ausbildungsstätten der Kunsttherapie. Die HKS Ottersberg ist ein Ort der umfassenden künstlerischen und künstlerisch-angewandten Bildung und Ausbildung. Die Hochschule bietet vier Bachelor-Studiengänge mit einem berufsqualifizierenden Abschluss an: Soziale Arbeit, Kunst im Sozialen. Kunsttherapie, Tanz und Theater im Sozialen. Tanz- und Theaterpädagogik und Freie Bildende Kunst sowie zwei Masterstudiengänge: Kunst und Theater im Sozialen (M.A. / M.F.A.) und Artful Leadership (M.A.)

Die Künstlerin Cony Theis ist Professorin für Bildende Kunst an der Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg, und leitet dort eine Fachklasse, in der interdisziplinär gearbeitet wird, u.a. mit Mitteln der Performance, Installation, Malerei, Fotografie. Cony Theis erhielt zahlreiche Preise und Stipendien. Das „Menschenbild“ sowohl in individueller als auch in gesellschaftlicher Fragestellung ist ihr primäres künstlerisches Thema, das sie, intensiviert durch ihre langjährige Arbeit als Gerichtszeichnerin im Presseauftrag, in der Spannweite von figürlichem bis abstraktem Charakter mäandernd umkreist und auf die Grenzen des Begriffs hin untersucht. Seit 1991 entwickelt sie innovative Konzepte für Partizipation im Bereich Porträt. Cony Theis lebt und arbeitet in Köln.