Nantesbuch

Simone Rubino

Simone Rubino  Marco Borggreve

Simone Rubino, 1993 in Turin geboren, studierte zunächst in seiner Heimatstadt am Conservatorio Giuseppe Verdi und wechselte anschließend nach München zu Peter Sadlo. Der junge Italiener spielte Konzerte mit bekannten deutschen sowie internationalen Orchestern und arbeitete mit Dirigenten wie Zubin Mehta, Gustavo Gimeno, Manfred Honeck, Tugan Sokhiev und Kazuki Yamada zusammen. Neben seinen Auftritten als Solist liegt ihm die Kammermusik am Herzen, was seine Konzerte mit dem Esegesi Percussion Quartett bezeugen. Simone Rubino macht sich für die Erweiterung des Schlagwerk-Repertoires stark und arbeitet mit Komponisten wie Avner Dorman, Adriano Gaglianello oder Carlo Boccadoro zusammen. Zudem ist er ein gern gesehener Gast renommierter Festivals in Europa und Asien. Simone Rubino ist Preisträger zahlreicher Wettbewerbe, darunter der Universal Marimba Competition (Belgien), der Internationale Musikwettbewerb der ARD, der Crédit Suisse Young Artists Award und der Internationale Wettbewerb ‹Luigi Nono› (Italien).  Seine musikalische Bandbreite beweist er auf seinem ersten 2017 erschienenen Solo-Album ‹Immortal Bach›.

Vergangene Veranstaltungen mit Simone Rubino

Der Berg stürzte herab
Freitag, 14.09.18, 19.30 Uhr
MOOSBRAND - LITERATUR- UND MUSIKFEST

Der Berg stürzte herab

Lesung und Konzert – mit Matthias Brandt und Simone Rubino

Ausgebucht

Veranstaltung abgelaufen, keine Buchung mehr möglich.

Details anzeigen

Kontakt

Stiftung Nantesbuch gGmbH

Veranstaltungen

Karpfsee 12 – Langes Haus
D - 83670 Bad Heilbrunn

T +49 (0) 8046 2319 115
veranstaltungen@stiftung-nantesbuch.de


Sitz

Werneckstraße 8, 
D - 80802 München

T +49 (0) 89 - 99018540
F +49 (0) 89 - 9901854-29
info@stiftung-nantesbuch.de

Ansprechpartner

Newsletter und Programmzusendung

Der Newsletter der Stiftung Nantesbuch informiert über das Programm, einzelne Veranstaltungen, Entwicklungen und Neuigkeiten zur Stiftung Nantesbuch.

Gerne senden wir Ihnen unsere Programm-Informationen auch per Post zu.

Bitte melden Sie sich hier an und wählen Sie, auf welchem Weg Sie informiert werden möchten


Newsletter-Archiv