Nantesbuch

Programmauftakt 2018 im Langen Haus

 Stefan Müller-Naumann

Zu Beginn des neuen Jahres lädt die Stiftung Nantesbuch zu einem Auftakt-Fest ins winterliche Lange Haus ein. 

Führungen und die Vorstellung des Halbjahresprogramms geben einen lebendigen Einblick in Aktivitäten der Stiftung Nantesbuch im Langen Haus. Neben Information, künstlerischen und kulinarischen Genüssen gibt es draußen bei Feuer und Spiel spannende Angebote für die kleinen Besucher mit den Schauspielerinnen Judith Huber und Angelika Krautzberger.

Eine Tanzperformance lädt darüber hinaus zu einem außergewöhnlichen Gang durch diesen besonderen Ort des Erlebens von Kunst und Natur: 
Faun und Nymphe, Nymphe und Faun – ein ewiger Tanz. 
Das uralte Spiel der Kräfte berührt die Natur des Menschen in ihrem Innersten. Zwei Pole, beide direkt der Natur entsprungen und doch so unterschiedlich, wie sie nur sein können, ziehen einander unwiderstehlich an. Wo sie sich treffen, entsteht das Unerhörte.
Der Choreograf Hans Henning Paar entzündet den Tanz der mythologischen Antipoden im Langen Haus. Im ungehemmten Spiel der Elemente führen die Tänzerin Ljuba Avvakumova und der Tänzer Tillmann Becker durch die Räume.


Programm

12.00 Uhr 14.00 Uhr 16.00 Uhr
Tanzperformance Faun und Nymphe 
mit Tänzer und Tänzerin; Choreografie: Hans Henning Paar

Jeweils im Anschluss: Programmvorstellung Langes Haus 2018
Mit Annette Kinitz und Dr. Jörg Garbrecht, Programmleitung

Außerdem:
Führungen durchs Lange Haus
Kinderprogramm
Kleines Schüssel-Büffet

Eintritt frei

Zum den Veranstaltungen im ersten Programmhalbjahr 2018