Nantesbuch

Kindergarten Kunst und Natur

Mit dem ersten Treffen auf der ‚Winterschacher’-Wiese startete die Stiftung Nantesbuch am Freitag, dem 10. März 2017, gemeinsam mit der Bad Heilbrunner Kindertagesstätte St. Kilian ihr erstes Projekt kultureller Bildung in der Region. 
Von nun an verbringen 40 Kinder aus der Bad Heilbrunner Kindertagesstätte St. Kilian freitags ihren Vormittag in der Natur des Geländes Nantesbuch. Dort eröffnet ein kleines Team professioneller Künstler zusammen mit den Erzieherinnen des Kindergartens Zugänge zu Bildender Kunst, Musik, Schauspiel und Tanz im Zusammenspiel von Kunst und Natur.

170310_KiGaKuNa_Kickoff_12FranzKimmel.jpg
Kindergarten Kunst und Natur  Franz Kimmel
170310_KiGaKuNa_Kickoff_02FranzKimmel.jpg
Kindergarten Kunst und Natur  Franz Kimmel
170310_KiGaKuNa_Kickoff_13FranzKimmel.jpg
Kindergarten Kunst und Natur  Franz Kimmel
170310_KiGaKuNa_Kickoff_03FranzKimmel.jpg
Kindergarten Kunst und Natur  Franz Kimmel
170310_KiGaKuNa_Kickoff_01FranzKimmel.jpg
Kindergarten Kunst und Natur  Franz Kimmel
170310_KiGaKuNa_Kickoff_04FranzKimmel.jpg
Kindergarten Kunst und Natur  Franz Kimmel
170310_KiGaKuNa_Kickoff_08FranzKimmel.jpg
Kindergarten Kunst und Natur  Franz Kimmel
170310_KiGaKuNa_Kickoff_07FranzKimmel.jpg
Kindergarten Kunst und Natur  Franz Kimmel

Der ‚Kindergarten Kunst und Natur’ möchte Vorschulkindern regelmäßig künstlerische Erfahrungen direkt in der Natur des Geländes Nantesbuch bieten. Spielerische Zugänge zu Kunst und Natur von Kindesbeinen an zu eröffnen, ist das Ziel dieses ersten kulturellen Angebots der Stiftung Nantesbuch in der Region.

Die beteiligten Künstler, Eva Waldemer (Tanz), Magdalena Wiedenhofer (Schauspiel), Marianne Süßbauer (Bildende Kunst) und Tobias Weber (Musik) arbeiten für das Kindergartenprojekt nicht nur untereinander interdisziplinär zusammen, sondern auch im engen Austausch mit den Erzieherinnen, unter Leitung von Dietlind von Plettenberg. Diese greifen ihrerseits die Themen aus den Kunst- und Naturtagen mit den Kindern im Kindergartenalltag auf. Barbara von Jagow unterstützt das Team von Seiten der Stiftung Nantesbuch.

Bildungsangebote im Kontext von Kunst und Natur spielen in den Aktivitäten der Stiftung Nantesbuch eine zentrale Rolle. Sie greift auf viel Kompetenz, gewonnen in zahlreichen kulturellen Bildungsprojekten, zurück. Das bekannteste darunter: das KulturTagJahr, das seit 2014 auch am Münchner Luitpold-Gymnasium etabliert ist.