Nantesbuch

Der Weiterbildungsmaster
"Kulturelle Bildung an Schulen"

 Michael Habes

Der berufsbegleitende Weiterbildungsmaster „Kulturelle Bildung an Schulen“ ist eine Kooperation des Fachbereichs Erziehungswissenschaften der Philipps-Universität Marburg und der ALTANA Kulturstiftung, der Schwester der Stiftung Nantesbuch.



{ block.image.fist().title }}

Kompetenz für Kulturelle Bildung

Das zweijährige berufsbegleitende Studienangebot qualifiziert Studierende für die Leitungskompetenz im Bereich der Kulturellen Bildung an Schulen. Sie erwerben einen wissenschaftlich qualifizierten und anwendungsorientierten Abschluss, der sie befähigt, kulturelle Bildungs- und Forschungsprozesse an Schulen anzuregen, aufzubauen, zu begleiten und nachhaltig zu verankern.

Zum Masterstudiengang

Der Fachbereich Erziehungswissenschaften der Philipps-Universität Marburg, unterstützt von der Stiftung Nantesbuch, reagiert mit diesem Studiengang auf aktuelle bildungspolitische Bedarfe. Er vereint die Expertise der Universität für Lehrerbildung, Forschung und Prozessbegleitung und die langjährige Felderfahrung der Stiftung Nantesbuch im Bereich der interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen allen Kunstrichtungen und des Kulturmanagements im „KulturTagJahr“.

Der Studiengang wird von renommierten Wissenschaftler/innen, erfahrenen Praktiker/innen sowie international etablierten Künstler/innen, wie Musikern des Ensembles Modern, Schauspielern des Schauspiel Frankfurt und Tänzern der Dresden Frankfurt Dance Company, geleitet.

Die Studierenden bilden sich wissenschaftlich und praktisch für das Schnittstellenmanagement zwischen Kultur und Schule aus, werden zu künstlerischen Prozessen angeregt und lernen, Schulentwicklung und Kulturmanagement zu verknüpfen. Der berufsbegleitende Weiterbildungsmaster „Kulturelle Bildung an Schulen“ ist eine Kooperation des Fachbereichs Erziehungswissenschaften der Philipps-Universität Marburg mit der Stiftung Nantesbuch, der Commerzbank-Stiftung.